Spitzenplatz mit 4:1 Sieg ausgebaut

(AZ). Wenig Probleme hatte die C-Jugend an ihrem letzten Spieltag. Gegen den JFV Bad Nenndorf führten die Gastgeber durch Tore von Mika Gernandt (4., nach Umschaltaktion) und Jawad Asghari (10., nach Umschaltaktion) früh mit 2:0.

Anschließend stellten die Gastgeber das Fußballspielen ein, so dass die Gäste in der 19. Spielminute durch Finn Wilmsmeier mit ihrer ersten klaren Torchance den Anschlusstreffer erzielten.

Nach dem Seitenwechsel zog das Team von Michael Wittig und Bruno-Lorenzo Wolff die Zügel wieder an und schraubte das Ergebnis durch Maurice Wittek (47., nach Kombination) und Leon Serelli (70., Distanzschuss) auf 4:1 in die Höhe.

„Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung – lediglich vor der Pause haben wir zu wenig investiert“, sagte Wolff.

2017-10-27T12:58:53+00:00 27. Oktober 2017|